top of page

Fokus Führungskräfte-Entwicklung: Wie hybride Trainingskonzepte zu Ihrem Gamechanger werden!


"Ist das wirklich notwendig? Ich bin zu bis obenhin." oder

"Ist das eine Pflichtveranstaltung von oben?"


Sind das Sätze, die Sie so oder in einer leicht abgewandelten Form, vielleicht schon das eine oder andere Mal gehört haben? Oder kommen Sie Ihnen vielleicht bekannt vor, da diese vielleicht selbst schon so getätigt haben?

Wie schaffen wir den Rahmen für eine wirkungsvolle Führungskräfte-Entwicklung? Wie schaffen wir konkreten Mehrwert - einen schnellen "Return-on-Qualification"? Und das nicht nur für das Unternehmen, sondern für jede einzelne Führungskraft.


Der Status Quo

Ihre Aufgabe ist es Ihr Team zu entwickeln und ihr Team weiterzubringen und dabei fehlt Ihnen vor allem an einem: an Zeit.

Die Terminkalender sind voll und einen gemeinsamen Termin zu finden ist fast schon ein Ding der Unmöglichkeit.

"3 Tage am Stück? Für unseren Strategie-Workshop habe ich das ja verstanden, aber für ein Training? Das Thema ist ja jetzt auch nichts Neues..."

Ihre Führungskräfte versichern Ihnen, dass die Inhalte wichtig sind und, dass das "endlich mal angepackt werden muss", aber gerade "brennt eben der Baum" und es ist ungeschickt. Irgendwas ist immer und Sie verstehen das auch, denn Ihr Terminkalender ist ebenfalls voll und auch Sie haben Deadlines.

In einem Akt der Verzweiflung haben Sie Ihren Leuten, sogar schon die Geschichte von dem Kerl im Wald erzählt, der es nicht auf die Kette bringt, seine Axt zu schärfen, weil er keine Zeit hat... und wenn man das tut ist man wirklich schon nahe an der Verzweiflung... Warum nimmt er auch nicht die Kettensäge?

Quick-Check für Sie:

  1. Sie haben in Ihrem Unternehmen Aufgaben und Termine im Überfluss, aber Zeit ist leider Mangelware.

  2. Sie wissen, dass auch Ihre Top-Leute noch die eine oder andere offene Flanke haben, die Sie mit einer Qualifizierung gerne schließen würden, um in Zukunft noch wirkungsvoller agieren zu können.

  3. Ihnen ist ebenfalls bewusst, dass das individuelle Kompetenz-Level innerhalb Ihres Team variiert und so die Gefahr besteht, dass bei einem Training entweder der eine Teil gelangweilt ist oder der andere Teil hoffnungslos überfordert.

  4. Ihr Ziel ist es, für jeden Einzelnen sicherzustellen, dass diese aus dem Training rausgehen und sagen: "Aufwand-Nutzen? Das hat diesmal wirklich gepasst!"

Treffen 2 oder mehr Aussagen im Kern auf Sie zu? Dann weiter im Text...


Die Herausforderungen

Wie schaffen wir es jetzt diese Aspekte alle unter einen Hut zu bringen, um so für alle spürbare Ergebnisse zu erzeugen?

Das ist der Punkt, an dem maßgeschneiderte hybride Trainingskonzepte ins Spiel kommen, die Sie und Ihr Team zielgerichtet auf den neuesten Stand bringen.

Diese bringen den großen Vorteil mit sich, daß Sie genau da ansetzen, wo Sie den aktuellen Bedarf haben. Die Inhalte kommen dabei nicht zusätzlich zur aktuellen Arbeitslast oben drauf, sondern flankieren Ihr Team in der Bewältigung dieser Aufgaben. Dies zahlt dann sowohl auf den "Return on Qualification" ein, als auch und das ist viel wichtiger: auf die Nachhaltigkeit.


Denn was passiert, wenn die gelernten Inhalte direkt in die Praxis umgesetzt werden? Es entsteht Vertrauen in die Methode und den Prozess und vor allem auch: Vertrauen in die eigenen neu erlangten Kompetenzen.

Aber wie helfen mir das jetzt bei meinen vollgepackten Terminkalendern?

An dieser Stelle greift ein weiterer Vorteil der hybriden Trainingskonzepte: Die Kombination verschiedener Lernmethoden und Lernmedien. Bereits in der Konzeption legen wir größten Wert auf inhaltliche und zeitliche Flexibilität.

Grundlagenwissen wird zum Beispiel oft über Trainingsvideos oder als Podcast-Folge in der Akademie vermittelt, sodass diese Inhalte auch auf der Fahrt zur Arbeit, am Flughafen oder anderen freien Zeitslots aufgenommen werden können. Und wenn das Thema Ihrer Führungskraft schon bekannt ist? Kein Problem, dann wird es eben übersprungen. Dieses "Überspringen" ist in den Live-Sessions immer etwas schwierig und genau deshalb werden die theoretischen Basics in der Regel "flexibel digital" konzipiert.


Was ändert sich im "Live-Training"?

Wenn wir schon einmal alle unter einen Hut bekommen haben, dann wollen wir die Zeit auch intensiv nutzen. Da die theoretischen Grundlagen schon im Vorfeld vermittelt wurden, können wir direkt in einer ganz anderen Tiefe einsteigen und in den Praxistransfer der Inhalte gehen. "Wo knirscht es noch?" und "Was bedeutet es für mein Arbeitsumfeld konkret?". Die Inhalte werden dadurch griffiger und somit relevanter für die Teilnehmer.

Zeit für Monotonie und endlose Folienschlachten gibt es jedenfalls nicht in den Live-Sessions, denn diese sollen Wirkung zeigen und sich durch Effektivität und Effizienz auszeichnen.

War da nicht noch was mit der zeitlichen Herausforderung?

Durch den Transfer der Grundlagen in den digitalen Raum können die Live-Sessions in den Gruppen natürlich kürzer gestaltet werden, sodass Timeslots von maximal 2-3 Tagen benötigt werden. Aus der Erfahrung heraus, reduziert die hybride Trainingskonzeption, die Zeit im gemeinsamen Präsenz-Training um 60-75% verglichen mit dem klassischen Classroom-Training.

Die Grundprinzipien

Das Ziel hybrider Trainingskonzepte ist es, neues Wissen effizient und nachhaltig in die Wirksamkeit zu bringen.

Der Wissenstransfer erfolgt hierbei über verschiedene Kanäle, um immer wieder neue Lernimpulse zu setzen und die Lerndynamik hoch zu halten.

Die Theorie und die Grundlagen werden zeitflexibel digital vermittelt. Das Abtauchen in die Tiefe der Inhalte, die emotionale Kopplung und die Umsetzungsunterstützung erfolgt in den Live-Sessions.

Die Flexibilität und die Nachhaltigkeit wird durch die Konzeption sichergestellt: Die vorgeschalteten digitalen Elemente schaffen hierbei nicht nur zeitliche Flexibilität, sondern unterstützen auch dabei, die unterschiedlichen Wissensstände der Teilnehmer zu synchronisieren.

Inhalte die einzelnen Teilnehmern bereits bekannt sind, können von diesen einfach übersprungen werden und stellen so keine "vergeudete Lebenszeit" dar. Und die für die die Inhalte komplett neu sind, haben den großen Vorteil, dass sie die Inhalte bei Bedarf auch noch ein weiteres Mal anschauen können, bis die Themen sitzen.

So können die Live-Sessions direkt auf einem höheren Niveau gestartet werden und der Fokus liegt noch stärker auf dem Praxistransfer und der Umsetzung der Inhalte.

"Wie war das nochmal? Das hatten wir doch in dem einen Training..." - die Monate sind ins Land gegangen und da war doch dieses eine Praxisbeispiel, das Ihnen jetzt weiterhelfen könnte... kein Problem für Sie, denn sie haben ja die Möglichkeit sich das Trainingsvideo nochmal anzuschauen. Das bringt Ihnen die Sicherheit, um in die Umsetzung zu gehen.

Der Aufbau

„Grau ist alle Theorie und sie verpufft, sofern wir sie nicht in die Umsetzung bringen und mit Emotionen koppeln“

Hybride Trainingskonzepte sind so aufgebaut, dass sie die Theorie mit der täglichen Praxis der Teilnehmer koppeln. Das neue Wissen kommt direkt in die Anwendung und so entsteht ein spürbarer und nachhaltiger Mehrwert für die Teilnehmer und natürlich auch für das gesamte Unternehmen. Wissen muss schnell in die Wirksamkeit kommen, damit es nachhaltig bleibt.

Durch den Mix der unterschiedlichen Medien und Lernformate in verschiedenen Settings und Konstellationen, werden immer wieder neue Impulse erzeugt, sodass das neue Wissen leicht aufgenommen und "verdaut" werden kann. Aktives Know-How wird aufgebaut und Nachhaltigkeit und Mehrwert entsteht.

Die Konzepte sind individuell auf die Bedürfnisse und Rahmenbedingungen der Teilnehmer zugeschnitten, damit die neuen Inhalte leichter an das bereits vorhandene Wissen andocken können.

Jede Branche und jedes Unternehmen ist einzigartig und dennoch ist vieles leicht adaptierbar. In der Konzeption kommt Ihr internes Know-How, mit den neuen Inhalten, den externen Beispielen und dem didaktischen Rahmen zusammen. So entsteht schrittweise ein Trainingskonzept, das für Sie und Ihr Team ideal wirkt.

Maßgeschneiderte hybride Trainingskonzepte sind prädestiniert sind für die Führungskräfte-Entwicklung aller Hierarchiestufen. Sie legen den Grundstock, um Ihr Team und Ihre Prozesse zu verbessern und so die Produktivität zu steigern.


In a nutshell: Hybride Trainingskonzepte

Hybride Trainingskonzepte kombinieren unterschiedliche Formate miteinander (z.B. Live- und Online-Trainings, Web-Based-Trainings und virtuelle Klassenzimmer, bis hin zur VR und der AR).

Dabei werden Teile der Theorie zeitflexibel digital vermittelt, während die praktischen Übungen und die Adaption auf den eigenen Bereich in Präsenztrainings oder in Peers stattfinden.

Durch diese Kombination wird die Flexibilität des digitalen Trainings mit der Interaktivität des Präsenztrainings vereint (Blended Learning).

Ein weiterer großer Vorteil der hybriden Trainingskonzepte ist, dass sie sich an die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer anpassen lassen. Sie wissen bereits, dass jeder Mensch Inhalte unterschiedlich aufnimmt.

Durch die Varianz in der Vermittlung der Inhalte, schaffen wir bei hybriden Trainingsprogrammen bereits in der Konzeption ein Umfeld, das diesen individuellen Präferenzen Rechnung trägt.

Die Breite und die Varianz der Inhaltsvermittlung ist der Schlüssel zur Wirksamkeit und zur Umsetzung in der Praxis.

Durch die hohe Umsetzungsgeschwindigkeit und die auf Sie zugeschnittenen Praxisinhalte, profitieren Sie als Führungskraft oder als Unternehmen, direkt von den neuen Fähigkeiten der Teilnehmer. Durch die Kombination von Theorie und Praxis kommt das Gelernte umgehend in die Wirksamkeit und schafft auch für die Teilnehmer die ersten Erfolgserlebnisse.

Nicht zuletzt ist ein hybrides Trainingskonzept auch wirtschaftlich hochattraktiv: Durch den Einsatz von digitalen Lernmethoden können die Inhalte und das Wissen flexibel und skalierbar an Ihre Mitarbeiter weitergegeben werden. Qualifizierung auf den Punkt: Wo und wann sie wollen. So erreichen Sie Ihre Ziele schneller und sparen sich Ihre Nerven bei der Suche nach einem passenden Zeitfenster.

Durch die Kombination aus digitalen und analogen Lernmethoden werden Ihre Mitarbeiter effektiv und individuell qualifiziert. Auch in der Zukunft wird die Bedeutung von hybriden Trainingskonzepten weiter zunehmen, da sie eine flexible und kosteneffiziente Lösung für die Weiterbildung von Mitarbeitern darstellen.

Die Vorteile

Die heutige Geschäftswelt ist schnelllebig und erfordert kontinuierliche Anpassungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Ein maßgeschneidertes hybrides Trainingskonzept für Führungskräfte hält Ihre Mitarbeiter auf dem neuesten Stand und befähigt diese, den kommenden Anforderungen gerecht zu werden.

Was haben Sie konkret von der Qualifizierung Ihrer Führungskräfte und der daraus resultierenden Veränderung des Führungsverhaltens?


1. Erhöhte Produktivität

Durch die gezielte Entwicklung der Führungskräfte sind diese in der Lage, ihre Teams effektiver zu führen und zu motivieren. Kommunikation ist ein zentraler Baustein in unseren Führungskräfte-Trainings, sodass Ihre Leader nach den Modulen, wirkungsvoller und effektiver kommunizieren und führen. Dies führt zu einer durchgängigen Kommunikationstransparenz im Unternehmen und so zu einer Steigerung der Geschwindigkeit und der Leistungsfähigkeit in Ihren Unternehmensprozessen.

2. Verbesserte Führungsfähigkeiten

Ein auf Ihre Anforderungen zugeschnittenes Trainingskonzept steigert die Führungsleistung Ihres Management-Teams, da es genau an den Stellen ansetzt, an denen Sie Wirkung erzielen wollen. Entscheidungen werden schneller getroffen, Konflikte schneller gelöst und Ziele werden leichter erreicht. Als Resultat der Qualifizierung verbessert sich auch die Team- und Abteilungsleistung durch die neuen Führungsroutinen, da unter anderem Ziele und Entscheidungen transparent gemacht werden und Ressourcen richtig entwickelt und eingesetzt werden.

3. Steigerung der Mitarbeiterleistung und -motivation

Eine der Kernaufgaben Ihrer Führungskräfte ist es, die Abteilung und das Team zu entwickeln und in die Zukunft zu führen. Wie ihre Führungskräfte, das “Fordern & Fördern” bestmöglich in Ihren Alltag integrieren und so den scheinbaren Spagat zwischen “Leistungsorientierung” und “Mitarbeiterzufriedenheit” meistern können, ist ein weiteres zentrales Element unserer hybriden Führungskräfte-Module.

4. Flexibilität und Geschwindigkeit

“The survival of the fittest” - das wusste schon Darwin und auch im Unternehmenskontext setzen sich zumeist die Unternehmen durch, die sich den geänderten Rahmenbedingungen am schnellsten anpassen. In Ihrem maßgeschneiderten Trainingskonzept geben wir Ihrer Führungsmannschaft die Werkzeuge und Methoden an die Hand, um auf die Überholspur zu gehen und schnell und hocheffizient auf die Veränderungen in Ihrem Marktumfeld reagieren zu können.

5. Impact (Effektive Umsetzung)

Ihr maßgeschneidertes hybrides Trainingskonzept enthält sowohl theoretische als auch praktische Elemente. Diese Inhalte werden dann direkt in den Führungsalltag transferiert, sodass ein direkter und spürbarer Mehrwert geschaffen wird. Diese ersten Umsetzungserfolge schaffen Vertrauen in sich selbst und in die Werkzeuge und Methoden, sodass dadurch sowohl eine Umsetzungsdynamik entsteht als auch die Nachhaltigkeit der Maßnahmen flankiert wird.


Der Direktvergleich


Maßgeschneiderte hybride Trainingskonzepte vs. für traditionelles Classroom-Training

Traditionelle Schulungsmethoden sind oft starr und unflexibel. Ein festgelegtes Trainingskonzept wird für alle Teilnehmer verwendet, unabhängig von ihren individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten, darauf geht der Lehrer dann ggf. während des Unterrichts ein.

Das führt häufig dazu, dass gute und wertvolle Inhalte nicht ankommen, da der eine Teilnehmer bereits in der Überforderung ist, während eine andere Teilnehmerin sich langweilt und mit dem Kopf ganz wo anders ist.

Diesem Szenario kann bei maßgeschneiderten hybriden Trainingsansätzen einfach entgegengewirkt werden, indem z.B. in Web-Based-Trainings die Grundlagen vermittelt werden, um dann im Live-Training mit einer gemeinsamen Basis einsteigen zu können.

Maßgeschneiderte hybride Trainingskonzepte besitzen eine höhere Flexibilität und sind in der Lage auch die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer besser zu integrieren. Die Inhalte des Programms sind passgenau auf die Ziele und den aktuellen Status Quo und Wissensstand der Teilnehmer angepasst und ausgelegt, um Erfolgserlebnisse zu generieren. Die Kombination aus digitalen und analogen Vermittlungsmethoden ermöglicht ein abwechslungsreiches, flexibles und interaktives Lernen. Teilnehmer können online Theorie-Module absolvieren und dann in Präsenztrainings das Gelernte in praktischen Übungen anwenden und vertiefen. So wird durch die individuelle Anpassung des Trainingsprogramms das Lernen motivierender und effektiver.

Ein weiterer Vorteil von hybriden Trainingskonzepten ist die Möglichkeit, die Lerninhalte auf die aktuelle Situation im Unternehmen anzupassen. Das Trainingsprogramm kann flankierend aktuelle Herausforderungen meistern, spezifische Probleme lösen oder auch dabei unterstützen strategische Ziele zu erreichen.

Nicht zuletzt ist ein maßgeschneidertes Trainingskonzept auch kosteneffizienter als die traditionelle “Class room”-Training, da viele Inhalte digital und nicht in Präsenz vermittelt werden können und diese Inhalte dann natürlich sehr einfach skalierbar sind.

Welche Vorteile habe ich als Unternehmen von einer maßgeschneiderten und umsetzungsorientierten Trainingskonzeption gegenüber einer Schulung von der Stange?


1. Effizienz & Relevanz

Der Fokus der Trainingskonzepte liegt genau auf den Werkzeugen und Methoden, die für Ihre Führungskräfte und für Ihr Unternehmen relevant sind und gebraucht werden. Die Inhalte sind praxiserprobt und können schnell auf Ihr Unternehmen und Ihr Umfeld adaptiert werden, sodass die Teilnehmer schneller in die Umsetzung und so in die Wirksamkeit kommen. Der Mehrwert und Ihr Nutzen steht im Vordergrund und nur so entsteht Nachhaltigkeit in der Anwendung.

2. Geschwindigkeit

Die Trainingsinhalte sind so konzipiert, dass Wissen schnell und kompakt vermittelt wird ohne dabei die notwendige Tiefe zu verlieren, sodass die Teilnehmer innerhalb kürzester Zeit die notwendigen Informationen für die Umsetzung erhalten. Zeit ist bei Ihren Führungskräften ein knappes Gut und diesem tragen hybride Trainingskonzepte mit Ihrer Effizienz und Effektivität Rechnung. Der Mehrwert wird durch die vermittelten Inhalte generiert und nicht dadurch, wie lange der Trainerin oder die Trainerin in der Lage ist, darüber zu sprechen. Wissen auf den Punkt gebracht, anstatt ellenlange Abhandlungen ist die Devise. Und für den Fall, dass mehr Tiefe benötigt wird: Die Inhalte sind auch nochmals ausführlich dokumentiert für den Deep-Dive. So entsteht eine wissensbasierte Entscheidungsdynamik und Umsetzungsgeschwindigkeit.

3. Flexibilität

Vollgepackte Terminkalender sind eher die Regel als die Ausnahme in unseren Führungsriegen. Umso schwerer ist es dann die passenden Termine für ein gemeinsames Training und Arbeiten zu finden. Durch den Transfer von Inhalten in unsere zeitflexiblen Online-Module wird der Grundstock des Trainings in frei wählbaren Zeitfenstern und ortsunabhängig gelegt.

4. Verfügbarkeit

“Das Training ist jetzt schon einige Monate her und wie war das nochmal?” “Was hat der Trainer nochmal gesagt?” - Fragen die bereits ein paar Wochen nach dem Präsenztraining häufig auftreten. Durch den hybriden Ansatz stellen diese Fragen, für Ihre Teilnehmer jedoch keine größeren Hürden dar: Die Inhalte aus dem Training sind auch weiterhin in der Online-Akademie verfügbar, sodass diese einfach aufgefrischt werden können und der Umsetzung nichts mehr im Wege steht.

5. Umsetzung & Motivation

Durch den praxisorientierten Ansatz erzielen die Teilnehmer innerhalb kürzester Zeit erste Ergebnisse und Erfolge. Dies motiviert die Teilnehmer und schafft Vertrauen in die Methoden und Werkzeuge. Die Trainingselemente schaffen Mehrwert auf verschiedenen Ebenen: Zum einen ein Mehrwert für das Unternehmen und die Abteilung, aber sie vereinfachen auch den Arbeitsalltag der Führungskräfte und der Mitarbeiter. So entsteht Motivation in den Köpfen und es entsteht eine positive Veränderungs- und Verbesserungsdynamik.

6. Kosteneffizienz

Durch den umsetzungsorientierten Ansatz werden bereits erste Ergebnisse während des Qualifizierungsprojekts erzielt. Dies zahlt direkt auf den „Return on Qualification“ ein, sodass sich die Investition in Ihre Führungskräfte und Mitarbeiter, durch die umgesetzten Maßnahmen und Verbesserungen, bereits innerhalb einer kurzen Zeitspanne, selbst amortisiert.

Der praxis- und umsetzungsorientierter Trainingsansatz bietet für Ihr Unternehmen, Ihre Führungskräfte und auch die Mitarbeiter zahlreiche Vorteile. Nutzen Sie die Chance und profitieren Sie ebenfalls von diesen Vorteilen, indem sie ihre Führungskräfte gezielt fördern und deren Kompetenzen und Fähigkeiten verbessern, um so den Grundstein für Ihren Unternehmenserfolg zu legen.

Ausblick

Die Welt verändert sich, da sich die Menschen und die Rahmenbedingungen ändern und damit verändert sich auch die Art und Weise, wie wir uns entwickeln und qualifizieren.

Viele Unternehmen und Organisationen haben dies bereits erkannt und gehen schon ganz neue Wege. Und das aus gutem Grund, denn die Art und Weise wie Sie Ihre Mitarbeiter entwickeln, ist nicht nur ein Wettbewerbsvorteil gegenüber Ihrer Konkurrenz, sondern auch ein Vorteil im Kampf um die besten Köpfe.

Derzeit ist in der Trainingsbranche ein klarer Trend zu hybriden Trainingskonzepten erkennbar, wobei der Anteil der digitalen Elemente immer weiter ansteigt. In vielen Bereichen, bei denen z.B. die reine kognitive Wissensvermittlung im Mittelpunkt steht, werden die digitalen Trainingsmethoden das Live-Training über kurz oder lang verdrängen, sofern es die "Youtube-University" nicht schon längst getan hat.

In anderen Bereichen, in denen es mehr um die Interaktion miteinander geht, wird der Grad der Digitalisierung durch die vermehrte Nutzung von z.B. Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ebenfalls ansteigen, wobei hier technisch bedingte Plateaus zu erwarten sind - der Mensch und wie wir miteinander umgehen ist (noch) zu komplex.

Gut vorstellbar, dass in Bereichen wie der Führungskräfte-Entwicklung oder dem Change-Management, die Werkzeuge und Methoden komplett digital vermittelt werden und der klassische Trainer von Coaches und Mentoren abgelöst wird, um der Komplexität des menschlichen Miteinanders Rechnung zu tragen.

Ich gehe davon aus, dass durch die Integration von VR- und AR-Technologien Führungskräfte und Manager bald eine immersive und interaktive Trainingsumgebung erleben werden, die es ihnen ermöglicht, reale Szenarien zu simulieren und sich auf diese Weise zu entwickeln. So können Führungskräfte ihre Kompetenzen in der Simulation verbessern, um dann in der "realen" Welt" routinierter und zielgerichteter agieren zu können.

Dass dies keine ferne Zukunft ist, durfte ich selbst vor einiger Zeit im Rahmen eines Rhetorik-Trainings bei Michael Ehlers erleben, der mir mit einer VR-Brille die Greator-Bühne samt Publikum ins Wohnzimmer packte. Es ist beeindruckend was aktuell schon für Möglichkeiten vorhanden sind, um unser Lernen zu verbessern und zu revolutionieren.

Ich bin gespannt wie und in welcher Geschwindigkeit wir uns an die neuen Möglichkeiten anpassen werden und welche Unternehmen vorangehen werden und sich durch Ihre Lern-Architekturen und Strukturen abheben werden.

Unser Lernen wird digitaler - und das ist auch gut so!


Fazit

Wir alle leben in einem dynamischen Umfeld und wir passen uns diesem an, indem wir ständig unsere Fähigkeiten und Kenntnisse verbessern.


Die Art und Weise wie wir das tun mag unterschiedlich sein. Eine davon ist, dass wir uns als soziale Wesen gemeinsam mit unserem Umfeld entwickeln.


Das ermöglicht uns den Austausch und neue Erkenntnisse und viele neue Erfahrungen, die wir miteinander machen. Lernen ist individuell und am wirksamsten, wenn dieses an Emotionen und Erlebnisse gekoppelt ist.


Die aktuell wirkungsvollste Art und Weise gemeinsam in Teams und Organisationen zu lernen, sind maßgeschneiderte hybride Trainingskonzepte – Das Beste aus zwei Welten kombiniert in einem Konzept.


Ein durchdachtes und ganzheitliches Qualifizierungskonzept für Ihre Mitarbeiter und Führungskräfte verbessert Ihre Effektivität und Effizienz in den Prozessen und steigert Ihre Produktivität. Parallel wächst die Mitarbeiterzufriedenheit und Motivation, wodurch indirekt weiter auf die Erreichung der Unternehmensziele eingezahlt wird.


Dank der Kombination aus theoretischer und praktischer Qualifizierung gepaart mit digitalen Tools, sind die Führungskräfte dadurch in der Lage, auf die Anforderungen der sich schnell verändernden Arbeitswelt zu reagieren.


Die Marktentwicklung zeigt, dass ganzheitliche Qualifizierungskonzepte für Führungskräfte in Zukunft noch stärker genutzt werden, um den sich wandelnden Anforderungen der Arbeitswelt gerecht zu werden und um das eigene Unternehmen in eine erfolgreiche Zukunft zu führen.


Falls Sie mit Ihrem Unternehmen oder eine Organisation den nächsten Schritt gehen wollen, sind, dann lassen Sie uns sprechen, um für Sie und Ihre Mitarbeiter die beste Lösung zu finden.


Geben Sie Ihren Mitarbeitern und Führungskräften die Werkzeuge und Methoden an die Hand, um sich allen Herausforderungen stellen zu können, um so gemeinsam die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft zu stellen.


Ich freue mich auf den Austausch mit Ihnen!



22 Ansichten
bottom of page